Fertighäuser – die beste Wahl für Millennials?

Zumindest in den letzten zehn Jahren war das Internet ein Ort voller Ressentiments gegenüber den Millennials, die im Gegensatz zu ihren Eltern aus der Generation der Babyboomer oder der Generation X nicht erwachsen werden und keine Verantwortung übernehmen wollten. Es gab zahllose soziale Studien und Interviews, die genau zeigen, wie sehr sich die Welt, in der Millennials heute leben sollten, von der Welt vor 50 Jahren unterscheidet, in der sich Menschen in ihren 20ern problemlos ein Haus leisten konnten. Dennoch gibt es heute einige andere Möglichkeiten, mit denen Millennials es sich leisten können, nicht mehr zu mieten, sondern Eigentum zu erwerben. Spoiler: Erschwingliche Wohnungen haben die Form eines Fertighauses.

Im Vereinigten Königreich beispielsweise steigen die Mieten stetig an, während die Energiekrise und die steigenden Lebenshaltungskosten jeden treffen. Eine von Rightmove durchgeführte Studie zeigt, dass die Durchschnittsmiete um 12 % höher ist als im letzten Jahr[1]. Gleichzeitig zeigt eine Studie aus dem Jahr 2019[2] eine düstere Zukunft, da ein Drittel der Millennials nie die Mittel haben wird, ein Haus zu kaufen, während die Hälfte bis in ihre späten Vierziger zur Miete wohnen wird.

Außerdem hat die Serie von Schließungen in den letzten zwei Jahren zu einer massiven Veränderung der Mentalität geführt. Eine aktuelle Studie von Moveable[3], einer Immobilien-Concierge-Plattform, bestätigt, dass die neue Generation immer mehr Wert auf eine eigene Wohnung legt. Einige Gründe dafür könnten der Instinkt sein, der durch die Schließung geweckt wurde – die Idee, einen Ort zu haben, den man Zuhause nennen kann, die Lebenskostenkrise, die ständig steigenden Mietpreise. All dies führt zu einem Mentalitätswandel bei der jüngeren Generation, der sie dazu bringt, ein Haus kaufen zu wollen.

Der heutige Immobilienmarkt bietet eine Menge Möglichkeiten für die Käufer von Eigenheimen, unabhängig von ihrem Budget. In dieser Zeit haben viele Erstkäufer festgestellt, dass Fertighäuser eine erschwingliche und effiziente Lösung für ihre Wohnbedürfnisse sind.

Fertighäuser sind Häuser, bei denen entweder die Hauptbauteile (wie Wände, Dach oder Boden) oder das gesamte Haus mit Hilfe einer externen Fertigungstechnik oder einer Vorfertigungsmethode hergestellt werden. Es gibt verschiedene Arten von Fertighäusern und Sie können mehr darüber erfahren, was ein Fertighaus ist.

Fertighäuser sind erschwinglicher Wohnraum

Der wahrscheinlich attraktivste Aspekt von Fertighäusern ist, dass sie in Bezug auf Geld und Zeit erschwinglicher sind als traditionelle Häuser. Allein diese Eigenschaft lässt Fertighäuser für die meisten Millennials, die auf der Suche nach einem Haus sind, zu mehr als nur einem Traum werden.

Fertighäuser kosten in der Regel weniger als konventionelle Häuser, und das macht den großen Unterschied zwischen ihnen aus. Die Elemente der Fertighäuser werden in einer werkseitig kontrollierten Umgebung hergestellt. Nachdem alle Elemente fertig sind, werden sie zur Baustelle transportiert und von einem Team von Fachleuten in kürzester Zeit aufgebaut. Auf diese Weise werden Fertighäuser nach durchgängig standardisierten Methoden gebaut, Fertigungsfehler werden vermieden und es gibt keine Verzögerungen aufgrund von schlechtem Wetter.

Da der größte Teil des Hauses in einer Fabrik hergestellt wird, ist die tatsächliche Zeit, die auf der Baustelle mit dem Bauprozess verbracht wird, geringer, so dass das Haus schneller gebaut wird, ohne allzu viele unerwartete Probleme, die normalerweise auf einer Baustelle auftreten.

Fertighäuser sind langlebig und qualitativ hochwertig und gewinnen mit der Zeit an Wert

Der erheblich niedrigere Preis von Fertighäusern ist nicht der einzige Grund, warum sie die beste Wahl sind – sie haben zahlreiche weitere Vorteile, vor allem jetzt, da der Markt wächst und neue Vorschriften für diese Art von Häusern erlassen wurden.

Sie werden nicht nur in der Fabrik auf ihre Statik geprüft, sondern auch vor Ort von einem professionellen Team mit großer Sorgfalt montiert, um eine solide strukturelle Integrität zu gewährleisten. Gleichzeitig werden die Fertighäuser auf bauseits erstellten Fundamenten montiert. Dieses Fundament muss von einem Statikteam genehmigt werden und strenge Installationsstandards erfüllen, was es sehr langlebig macht.

Bei ordnungsgemäßer Wartung kann ein Fertighaus den Test der Zeit problemlos bestehen und genauso lange halten wie ein konventionell vor Ort gebautes Haus.

Gleichzeitig gibt es Häuser in allen Formen und Größen, mit Terrassen- oder Satteldach, mit Ziegel- oder Steinmauerwerk oder sogar mit hochwertigen Details. Der Kunde kann den bereits erstellten Entwurf wählen oder Änderungen am ursprünglichen Plan beantragen. Jeder noch so luxuriöse Grundriss kann mit dieser präzisen neuen Bauweise zu geringeren Kosten realisiert werden. Heute bieten die Hersteller von Fertighäusern eine breite Palette von Möglichkeiten für jedes Budget.

Eine große Befürchtung ist, dass der Wert des Fertighauses auf dem Immobilienmarkt mit der Zeit sinken wird, da es nicht als dauerhaftes und robustes Haus gilt. Das stimmt nicht, vor allem nicht bei all den Regeln und Vorschriften, die für Fertighäuser gelten. Gleichzeitig müssen Sie ein Fertighaus ebenso wie herkömmliche Häuser pflegen und Schäden, die durch die Nutzung im Laufe der Zeit entstehen, ausbessern.

Der Wert eines Fertighauses steigt genauso wie der eines konventionellen Hauses, abhängig von den üblichen Faktoren wie der Nachbarschaft, dem Zustand der Konstruktion, der Quadratmeterzahl usw.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Norge House: Modell House 173

Vorgefertigte Häuser sind energieeffizient und umweltfreundlich

Es ist bekannt, dass die Bauindustrie einen beträchtlichen Teil der Treibhausgase erzeugt, sowohl während der Bauzeit als auch nach Beendigung der Baustelle. Der Fall der Fertighäuser ist ein wenig anders.

Da die Elemente in Geweben hergestellt und dann vor Ort installiert werden, hat man mehr Kontrolle über den Herstellungsprozess, der weniger Bauschutt und eine bessere Nutzung der Ressourcen mit sich bringt, im Gegensatz zum Bau traditioneller Häuser, bei dem mehrere Faktoren die Effizienz des Hauses beeinflussen können. Aus dem gleichen Grund – die Herstellung in Fabriken – wird der gesamte Prozess kontrolliert, so dass die Materialverluste geringer sind und die Produkte umweltfreundlicher sind.

Dies sind nur die wichtigsten Aspekte, die ein Fertighaus mit sich bringt und die es zur besten Wahl für junge Millennials machen, die ihren Status vom Mieter zum Eigentümer ihres Traumhauses erheben wollen. Wenn Sie noch Zweifel haben, dann werfen Sie einen Blick auf diese 10 atemberaubende modulare Häuser unter 50k.

Nutzen Sie die Chance, Ihr eigenes Zuhause zu besitzen, trotz steigender Mieten! Entdecken Sie erschwingliche Fertighäuser und nehmen Sie die erste Hürde auf dem Weg zum Eigenheim. Fordern Sie jetzt Angebote von unserem Netzwerk von Fertighaus-Herstellern an!

Referenzen
[1]]Rightmove-Studie: https://www.rightmove.co.uk/news/rental-price-tracker/
[2]Studie 2019: https://abcfinance.co.uk/blog/generation-rent-study/
[3]Bewegliches Arbeitszimmer: https://moveable.uk/app/uploads/2022/03/Moveable-MoveOnUptoMoveOnOut-Report-2022web.pdf
Vorgestelltes Bildmodell: http: //spassio.com/models/tiny-green-home-modern-luxe/

Sharing is caring!

Compare listings

Vergleichen